Auf zwei Rädern um die Welt

Über

Wer schreibt hier?

Ich bin Christian aus Berlin und ich in der glücklichen Lage, mit meiner Yamaha FJR 1300 verreisen zu können wann und wohin immer ich will. Mich drängt nichts. Unsere vier Kinder sind aus dem Haus und wohl versorgt. Von der Welt habe ich viel gesehen. Die Landstraße kenne ich als Schüler mit dem Fahrrad, als Werkstudent mit dem Lastzug, beruflich und als Familienvater mit dem Auto. VW-Busse haben meine Reiselust gestillt, nicht aber eine endlose Reihe von Motorrädern, die ich seit einem halben Jahrhundert bewege.

Ich bin notorischer Alleinfahrer – mit zwei bedeutsamen Ausnahmen: Die wunderbarste ist seit 38 Jahren meine Ehefrau Christine, die es eine Viertelmillion Kilometer mit mir ausgehalten hat. Sie umsorgt mich, navigiert, fotografiert auch aus Schräglagen und knufft mich, wenn meine Fahrweise wieder mal grenzwertig wird. Mit ihr teile ich die schönsten Momente meines Motorradlebens.

Und unser jüngster Sohn, dem ich einst als 15jährigem in den USA das Motorradfahren beigebracht habe. Auf seiner knallgelben Ducati ist er mir, leider nur zu selten, mein hochgeschätzter Mitfahrer geworden.

Worüber schreibe ich in diesem Journal?

Als bekennender Epikuräer genieße ich das Motorradreisen bis zum Anschlag – die Dynamik, alles Schöne und Erlebenswerte, das im Rausch der Bewegung auf mich zuströmt. Kultur, Historisches, Kulinarisches, Natur und Technik. Begegnungen mit Menschen.

Ich fahre nur besondere Strecken, über die ich berichte, oder Strecken, die etwas Außergewöhnliches zu bieten haben. Bunt gemischt, aus Europa, den USA und Rußland. Etliches bereite ich aus einem früheren, jetzt nicht mehr existenten Blog auf. Mehr noch entnehme ich meinen handschriftlichen Aufzeichnungen aus dem vordigitalen Zeitalter, die ich jetzt Zug um Zug mit Ihnen teile.

Über die Jahre ist auch einiges an Erfahrungen, Tips und Tricks zusammengekommen, das ich für mitteilenswert halte. Mancherlei grundsätzliche Gedanken rund um das Motorradfahren kommen hinzu.

Ich wünsche allen eine vergnügliche Lektüre in der Hoffnung, etwas von meinem Enthusiasmus und meinen Erfahrungen weitergeben zu können.